Sie sind hier: Startseite --- redaktioneller Bereich --- Karaoke --- Testbericht Karcher ED-9000
             
 
  Getestete Chips:  

Wir haben es getestet: Karcher Karaoke-Mikrofon ED-9000 Magic Sing

 

132 Songs Alternative & Modern Rock

Songchip TiAmo 176 Songs international

serienmäßige im Mikrofon enthaltene Songs
Karaoke, das war einmal der Renner in den 90er Jahren. Dachte ich. Ich arbeite beruflich in einem Internat bin dort u. a. für die Freizeitgestaltung zuständig. Einer der Bewohner hatte eine Spielekonsole mitgebracht, auf dem man Karaoke im Wettbewerb betreiben konnte. Es machten einige Jugendliche mit und schon bald suchte ich nach Möglichkeiten, ein geeignetes Karaokesystem für das Internat zu besorgen. So stieß ich auf das Karaokemikrofon Karcher ED-9000 Magic Sing. Leider erhielt ich über die entsprechenden Webseiten etwas dürftige Informationen, worauf ich beschloß, "so ein Teil auf gut Glück" anzuschaffen.
1.111 Songs, eingebaut in einem Mikrofon, das gerade mal etwa 25 cm lang und einen Durchmesser von rund 5 cm hat ? Zugegeben: Meine Erwartungen waren nicht groß, zumal der Preis im Verhältnis zu anderen Karaoke-Systemen unschlagbar war. Ich erwartete eine minderwertige Menüführung, und Abstriche in der Originaltreue zum Originalsong - klar: 1.111 Songs in ein Mikrofon zu packen bedeutet Abstriche - in welcher Hinsicht sollte sich nach dem Kauf und dem Praxistest herausstellen.
Zwei Tage nach meiner Bestellung kam das schwarze, unscheinbare Täschchen, das das benötigte Zubehör zum Anschluß an einen Fernseher enthielt: Mikrofon mit Chinch-Ausgängen für Stereo-Audio, Videoeingang sowie praktischerweise einen Adapter zum Anschluß an eine Scart-Buchse. Ein 8-Volt-Netzteil versorgt das Mikrofon mit Strom. In einem übersichtlich gestalteten Ringordner sind sowohl die (farblich bebilderte) Bedienungsanleitung als auch eine Titelliste, sortiert nach Songs, aufgeführt. Die einzelnen Seiten bestehen nicht aus dünnem Papier sondern aus hochwertigerem Materal, das den Eindruck macht, daß es nicht nach dem zehnten Blättern zerfleddert ist.

Anschluß und Handling

Der Anschluß des Karaokemikrofons Karcher ED-9000 Magic Sing ist denkbar einfach, sowohl die farbliche Gestaltung der Stecker als auch die sehr gute Beschreibung der Bedienungsanleitung lassen kaum ein Verwechseln der Stecker zu.
Produktbilder
Das ED-9000 wird in einer praktischen Tasche transportiert
Kompakt in einer praktischen Tasche verpackt (ca. 34 x 20 cm) ist alles enthalten: Anschließen und loslegen!
Größere Bilder

Weitere Song-Chips für das Karaokemikrofon Magic Sing


Karaoke-Chips für ED-9000 Karaokemikrofon












Das Karaokemikrofon wird einfach an einen Fernseher angeschlossen
Alles dabei: Mikrofon, Anschlußkabel für TV, Beamer und Audio, Adapter, Songbook. Nicht abgebildet, im Lieferumfang aber enthalten: Mikrofonhalter
Die Auswahl der Songs und der Einstellung erfolgt über eine Tastatur
Die Auswahl der Titel und Funktionen erfolgt über die versenkte Tastatur am Mikrofon, die Bedienung ist sehr einfach.
Die Länge des Verbindungskabels zwischen TV und Mikrofon ist mit ca. 5 Metern Länge gut dimensioniert, über ein längeres Kabel könnte man womöglich eher stolpern und ein kürzeres würde die Bewegungsfreiheit möglicherweise zu stark einschränken.
Lediglich der Mikrofonständer, in dem das Mikrofon bei Nichtgebrauch auf dem Tisch befestigt werden soll, verdient etwas Kritik: Er ist zu leicht und dadurch kippelig. Allerdings habe ich mich wie folgt (und mit Wissen um möglicher Verluste von Garantieansprüchen) beholfen: Der Ständer aus Kunstoff ist, wenn man ihn umdreht, hohl. Ich habe die Innenseiten mit einem Haftgrund versehen und kurzerhand mit Gips ausgegossen, daß nur noch die Gummifüße herausragen. Nun bringt den Mikrofonständer nichts mehr so leicht aus dem Gleichgewicht.
Das Kabelmikrofon aus Kunstoff liegt gut in der Hand, die Tasten sind versenkt, so daß versehentliches Antippen während des Singens vermieden wird. Positiv auch, daß Kabelführung in das Mikrofon durch Überstehen des oberen Gehäuseteils an der Verbindungsstelle zwischen Kabel und Mikrofon selbst geschützt ist.
4 Steckplätze für weitere Songchips und ein Steckplatz für ein Funkmikrofon
Einsteckplätze für zusätzliche Songchips sowie Anschlußmöglichkeit für ein zweites Mikrofon befinden sich unter einer Klappe
Karaoke Startmenü
-werbung-

Das Kabelmikrofon aus Kunstoff und einer Metallkapsel über dem Mikrofonmembran liegt gut in der Hand, die Tasten sind versenkt, so daß versehentliches Antippen während des Singens vermieden wird. Positiv auch, daß Kabelführung in das Mikrofon durch Überstehen des oberen Gehäuseteils an der Verbindungsstelle zwischen Kabel und Mikrofon selbst geschützt ist.Das Mikrofon inklusive Kabel wiegt lt. Hersteller 478 Gramm.
Ob das Mikrofon allerdings einen Fall aus 1,50 Meter ohne Schaden übersteht, habe ich aus verständlichen Gründen nicht getestet. Hilfreich ist vielleicht die Anbringung eines Gummirings um das Mikrofon, das speziell für diesen Zweck im Fachhandel angeboten wird, das einen Fall aus geringer Höhe abfedert.

Das Startmenü
1.111 Songs können direkt aus dem Menü ausgewählt werden
Titel können sowohl direkt durch Eingabe der Nummer, als auch über das Menü eingegeben werden.
Die Auswahl eines bestimmten Songs entnimmt man dem beiliegendem Ringordner oder wählt ihn über die Tastatur am Mikrofon aus. Die Anordnung ist alphabetisch nach Songtitel sortiert.

Let's Sing!

Nach dem Einschalten des TV (Videokanal) und des Mikrofons erscheint auf dem Bildschirm ein Startbild, eine Melodie wird abgespielt und eine blaue LED am Mikrofon signalisiert Betriebsbereitschaft. Durch Eintippen der Liednummer wird das gewählte Lied eingeblendet. Nun kann's losgehen. Durch Drücken der Play-Taste wird der gewünschte Karaokesong abgespielt. Hilfreich ist hier, daß bei den meisten Titeln durch Einspielung eines "Countdowns" angezeigt wird, wann man mit dem Gesang beginnen muß. Der Text wird nun weitgehend ruckelfrei analog zur Musik eingeblendet, farbliche Hinterlegungen zeigen an, wo was gesungen werden muß.
Übersichtliche Sortierung der Lieder im Ringhefter
Die im Mikrofon gespeicherten Songs (1111 St.) sind in einem übersichtlichen Ringheft aufgeführt. Das Papier ist stabil und das Material macht einen guten Eindruck.[]
Wie ich herausgefunden habe, wechselt die Textfarbe wie folgt:

- violett: Das Lied wird optimal gesungen
- rot: Die Tonlage des Gesangs ist völlig falsch
- blau: Die Tonlage des Gesangs weicht geringfügig ab
- grün: Kein Gesang, wo welcher erforderlich wäre.

Verschiedene Funktionen wie Hall, Tonhöhe sowie Mikrofon- und Musiklautstärke lassen sich über die Tastatur am Mikrofon einstellen.

Bereits kurz nach dem Singen der ersten Takte beginnt im oberen Teil des Bildschirms die Wertung zu zählen. Je nach Qualität des Gesangs zählt sie zwischen 0 und 100 Punkten. Falsche Töne, vergessene Einsätze bzw. falsche Betonungen führen sofort zu Punktabzug.
Am Ende des Liedes erfolgt die Gesamtauswertung. Diese wird mit einem Jingle sowie einem entsprechenden Kommentar ("Du musst Dich mehr anstrengen" oder "Gut gemacht") unterstrichen.
Einige Songs sind für den Duettgesang ausgelegt. Hierfür ist optional ein zweites, funkgesteuertes Mikrofon erhältlich, das über einen Chip, der in das Hauptmikrofon eingesetzt wird, gesteuert wird. Singt man solche Songs alleine, kann dies die Punktewertung beeinträchtigen.

Die meisten Lieder sind gut arrangiert. Daß die Songs bessere Midifile-Qualität haben, die allerdings in den von mir getesten Fällen meistens sehr am Original angelehnt sind, sind für den Spaßfaktor unbedeutend. Die instrumentalen Arrangements...

Farbliche Unterlegung der Songs erleichtern das Singen
Der Songtext ist farblich hinterlegt, im Hintergrund werden verschiedene Landschaftsaufnahmen eingeblendet, die ca. alle 15 Sekunden wechseln.
-Anzeige-
[ Lesen Sie weiter ]
[ Home ] [Impressum]   [ Haftungsausschluss ]
gratis On Page Counter by GOWEBUser online